Montag, 2. Mai 2016

Snake Content #4


Huhu Leserherzis.

Lange gab es keinen Snake Content mehr bzw. hab ich zu lange keine Leser mehr durch Schlangenbilder verloren :P

Also hier das Update meiner beinlosen Mitbewohner:


Daenerys & Mr. Sir legen weiter brav zu und bereiten eigentlich nie Probleme. Mittlerweile sind sie viel mutiger als zu Beginn und kommen nach vorne, wenn sich etwas vor den Terra bewegt. Dany hat mittlerweile sehr viel des Rosas verloren und legt dafür immer mehr Gelb an, wie wir auch erwartet haben. Das Rosa-Gelb-Weiß gefällt mir sagenhaft gut, aber es wird ja nicht lange dauern bis sie nur noch Gelb-Weiß sein wird.
Mittlerweile haben wir außerdem Futterlieferant gewechselt und so bekommen die beiden jetzt auch größere Mäuse. Wir erwarten also einen ordentlichen Wachstumsschub in nächster Zeit.


Apophis.... Tya, ihr seht ziemlich gut warum es so wenig Fotos von ihn gibt. Er ist halt das Sensibelchen und daher versuchen wir ihn möglichst wenig zu stressen, was auch gut funktioniert. Die neuen Mäuse scheinen sehr gut zu riechen, denn die letzte hat er ziemlich fest gewürgt und sich selbst dann mit Blut besudelt. Ich vermute ja, dass er in Wahrheit ein Ritual vollziehen wollte um seinen Namensgeber nachzueifern. Zum Glück ist ihn das nicht gelungen!

Nyx & Nox. Bei den beiden war in letzter Zeit etwas mehr los (wobei das auch schon wieder Monate her ist). Nachdem Nyx einfach nicht fressen wollte, mussten wir mit ihr zum Tierarzt, da wir einfach keine Wahl mehr hatten. Sie hatte zu viel Gewicht verloren und wir wussten, dass sie das nicht übersteht, wenn wir nicht handeln. Fragt mich nicht genau wie die Diagnose hieß, aber mein Arzt war zuversichtlich und so bekam die kleine eine Woche lang jeden Tag Antibiotika. Ein Monat später begann sie auch wieder selbstständig zu fressen und mittlerweile legt sie wieder zu, aber der Größenunterschied zu ihrer Schwester ist eindeutig sichtbar. Wir sind sehr zuversichtlich, da die kleine Kämpferin auch in der schlimmsten Zeit den Tierarzt als Klettergerüst missbrauchte. Nox bekommt mittlerweile auch größere Mäuse als zuvor und schlägt sich hervorragend. Also auch hier wieder alles in Ordnung :)


Medusa ist unser Tollpatsch geworden. Sie stellt sich leider beim Klettern alles andere als geschickt an. Aber sie ist mittlerweile die Schlange, die wir auch mal ängstlichen Besuch zeigen und mal anfassen lassen. Sie ist nun mal die ruhigste von allen, hat noch nie Drohgebärden oder sonstiges gemacht und ist auch wegen ihrer Größe leichter zu handeln als die kleinen. Ihren Futterintervall haben wir mittlerweile auch angepasst :)

So das war's schon wieder. Ich hoffe es hat euch gefallen (oder nicht zu sehr verschreckt)




Sonntag, 10. April 2016

Random Favoriten


Huhu, Leserherzis.

Nach langen war mir mal wieder nach einen Beitrag über meine aktuellen Favoriten und dieses Mal quer durchs Gemüsebeet. Deshalb hab ich es mal alles aufgeteilt :D

Dekoratives


Catrice Mono Lidschatten "My First Copperware Party" & "Starlight Expresso" und Alverde Mono Matt "Soft Rose"
Ganz langweilige Farben schaffen es bei mir selten auf die Favoritenliste, aber da ich mich vor der Arbeit schminken muss, finde ich diese Farben ideal. Sie sind so meine Go-To Farben in verschiedenen Kombis, vor allem da ich als Morgenmuffel einfach keine Nerven bzw. keine Zeit für was Aufwändiges habe.

Essence All about Matt! High Covering Concealer 05 "matt ivory"
Ok, das High Covering sei mal dahingestellt, aber er reicht mir absolut. Ich hatte anfangs etwas Probleme mit leichten Verrutschen, aber mit etwas Puder drauf, hält er dann auch. Der Preis ist natürlich unschlagbar und er ist wirklich wahnsinnig ergibig. Allerdings habe ich schon von anderen gelesen, dass sie total unzufrieden sind. Zu mir passts auf alle Fälle ^^

Flormar Miracle Colors U34
Diese Farbe mit den super einprägsamen Namen trage ich im Salon ständig. Er ist schön dunkel, dass man eventuelle Farbflecken auf den Nägeln nicht sieht, er hält immerhin einen Tag durch (das ist verdammt lange für diese Verhältnisse) und er glitzert. Was will ich mehr? ;D


Nicht dekoratives (oder so)

Balea Active Deo Roll-On 
Ich mag den Duft der Active Deos irrsinnig gerne, daher gibt es den Roll-On in der Früh und in der Arbeit falls notwendig das Sprühdeo. Es reizt die Haut bei mir auch nicht so sehr wie manch andere Deos. Seit ich übrigens als Friseurlehrling angefangen habe, hat sich mein Verbrauch an Deo ziemlich gesteigert.

Kamill Hand & Nagelcreme Balsam
Und nicht nur das Deo wurde mehr verbraucht: Handcremen sind meine neuen besten Freunde. Ich habe schon sehr viele durch, aber diese hier mag ich aktuell am liebsten. Meine Hände sind natürlich sehr trocken von der Arbeit und ich hab wirklich das Gefühl, dass sie wirklich etwas bringt und nicht nur im Moment. Noch dazu mag ich den Geruch sehr gerne

Balea Mizellen Reinigungswasser für trockene und sensible Haut
Und es hat schon wieder mit der Arbeit zu tun xD. Durch das tägliche Schminken gehen bei mir Make-Up Entferner aus wie weiß nicht was. Nach kurzer Überlegung kam dann das hier mit, da es hochgerechnet um einiges billiger ist als mein normaler. Ich verwende ihn hauptsächlich für Augen/Augenbrauen/Lippen und wasche nachher nochmal mit meiner seifenfreien Waschlotion von BaleaMed. Die Kombi mag ich sehr gerne und kriegt wirklich alles runter.

Forever Aloe Lips
Diesen Labello hatte ich früher sehr oft, aber dann hatten wir niemanden im Umkreis mehr, der die Produkte der Firma verkauft. Meine Mum hat ihn zufällig wieder wo gefunden und ihn mir gekauft. Jetzt verstehe ich wieder warum ich ihn so geliebt habe. Er legt nicht so eine grausame Schicht auf die Lippen, sondern zieht auch nach und nach ganz ein und hinterlässt super weiche Lippen. Noch dazu riecht er super gut <3 p="">
Haarzeug



Balea Oil Repair Haaröl
Nachdem ich jetzt (dank der Arbeit höhöhö) die Haare sehr oft offen trage und aktuell versuche sie lang zu kriegen, hab ich mich mit den Thema Silikonen intensiv auseinandergesetzt. Nach etwas Recherche beschloss ich mir dieses Öl für die Längen meiner Haare zu kaufen um zu verhindern, dass sie zu sehr verfilzen, wenn ich sie den ganzen Tag offen trage. Funktioniert ganz gut und riecht lecker :)

Glynt Mangala Colour Fresh Up in "Fire Red"
Da ich eben versuche meine Haare zu züchten, habe ich beschlossen die Längen nicht mehr zu färben sondern stattdessen mit Mangala nachzutönen. Hab ich auch vorher schon genutzt, wenn die Haarfarbe zu Orange überging und war schon dadurch begeistert.

Balea Color & Care Haarspray
Ich hatte vorher eines von Elnett und das Zeug hat wirklich gestunken. Daher hab ich ein anderes gesucht, was sich dennoch leicht auskämmen lässt. Tut das was es tun soll und ich muss nicht nachher gleich die Haare waschen :)

Bandana von New Yorker
Ja, ich versuche wirklich meinen Kopf etwas zu schmücken. Ich weiß auch gar nicht, was genau ich dazu sagen soll, außer dass ich es sehr gerne trage :D


Anderes


Police To Be The Queen Parfum
Anfangs mochte ich das Parfum gar nicht, aber nachdem ich es bei meiner Arbeitskollegin Jessica probieren durfte und schnell merkte, dass der supersüße Duft recht schnell verfliegt & ein angenehmer zurückbleibt, kaufte ich ihn mir doch. Er hält nicht so lange wie manch andere, aber da er recht günstig ist, drück ich da ein Auge zu ;)

Alchemy Gothic Rabenschädel Choker
Der Schädel ist wirklich massiv und ziemlich schwer, aber auch sehr detailliert. Ich habe bis jetzt noch keinen schöneren gefunden und für 20 € war er es mir wirklich wert. Die Kette habe ich lediglich ausgetauscht, da eigentlich ein einfaches Satinband dabei war

Duttkissen von Claire's
Das ich mal so etwas so gern haben würde... Jessica von der Arbeit zeigte mir netterweise wie man einen schönen  Dutt macht und seitdem könnte ich ihn ständig tragen. Es ist so praktisch, geht schnell, hält und sieht gut aus. Ich bin noch immer so begeistert von den Teil :D

Shoti Maa Tee Rise & Talk to Me
Rise habe ich mir aus purer Neugierde gekauft und ich muss sagen: der ist wirklich gut. Man muss natürlich Ingwer & Zitrone mögen, da der Apfel eher im Hintergrund bleibt. Talk to Me kaufte ich mir aus purer Verzweiflung nachdem mein geliebter Cupper Tee ausverkauft war und überraschenderweise finde ich ihn wirklich gut. Das Süßholz kommt etwas weniger raus als beim Cupper, aber insgesamt sehr stimmig.

Endlich neuer Piercingschmuck!
Ich hab mir jetzt endlich ein Hufeisen gekauft und verschiedene Aufsätze. Aktuell trage ich die Regenbogen, einfach weils zu meinen Smiley Piercing passt. Das innere konnte ich noch nicht austauschen, da es innen etwas rumzickt, aber ich hoffe das gibt sich mit der Zeit.

Und musikalisch läuft bei mir aktuell:

                    
                     


So das wars jetzt aber auch :D






Dienstag, 29. März 2016

PMDD #20


Huhu, Leserherzis!

So es war mal wieder Picture My Day Day (am Karfreitag) und heute komm ich endlich dazu den Beitrag hochzuladen. Diesmal organisiert von Owley. In Österreich ist ja Karfreitag kein Feiertag (mehr), also hier ein kurzer Einblick in meinen Arbeitsalltag.


Der Tag begann nach Mitternacht mit Guild Wars (ich bin etwas besessen seit mein Freund mir die Erweiterung gekauft hat :D). Dann ging es ab ins Bett und um halb 8 ging mein Wecker. Also erstmal aufstehen, meine Haare zähmen und mich schminken. Es war ein Good-Eyeliner-Day. Zähne geputzt hab ich natürlich auch xD


Um 9:30 startete ich meinen Arbeitstag und in der Mittagspause flechtete mir mein Arbeitskollege Jamie zwei hübsche Zöpfe. Auf den rechten Bild seht ihr mein Mittagessen, dass ich sogar draußen zu mir nehmen konnte.


Da an den Tag nicht so viel zu tun war, ging ich offiziell eine Stunde früher um noch Zeit zum Haare färben zu haben. Meine Kollegen Jamie und Jessica hab ich allerdings zensiert, da ich nicht wusste ob es ihnen recht ist. Mit frisch gefärbten Haaren ging ich noch schnell zum Merkur um mir etwas zum Trinken zu kaufen. Nachher war ich noch bei meinen Eltern und um 9 Uhr ging ich tatsächlich nachhause.


Zuhause angekommen suchte ich ein paar Bücher für eine andere Arbeitskollegin zusammen. Hier eines zur Auswahl. Danach ging es zum Schlangen füttern, an den Tag allerdings nur Nyx & Nox. Immerhin frisst ja Nyx endlich selbstständig, daher ist das ganze nicht so anstrengend wie früher :) Als Mitternachtsnack gab es dann diese Kleinigkeit aus Japan. Ich hab noch immer keine Ahnung ob ich es mag oder nicht, aber aufgegessen hab ichs xD
Der Tag endete übrigens wie er begann: mit Guild Wars :D

So das war also ein ganz normaler Tag in meinen Leben :)




Montag, 21. März 2016

Bilderflut #4: Friedhof St.Marx


Huhu, Leserherzis.

Seit meinen Besuch am Wiener Zentralfriedhof ließ mir die Idee von St.Marx keine Ruhe. Dort gab es nämlich ein Mozartgrab, aber aus der Schule wusste ich noch ziemlich genau, dass Mozart in einen Armengrab landete. Nach kurzer Zeit auf Google war mein Interesse für diesen Friedhof geweckt.

Ein richtig alter Friedhof, der seit 1874 geschlossen ist und angeblich schön verwachsen ist? Gerne!

Gestern kamen wir endlich dazu den Friedhof zu besuchen und ich denke, dass dies nicht unser letzter Besuch dort war. Wir kamen erst recht spät an, daher fehlte uns die Zeit um wirklich alles zu sehen. Außerdem steht demnächst die Fliederblüte an und wenn man den Internet Glauben schenken kann, dann soll man nirgends in Wien so viel Flieder auf einmal sehen können als hier.

Also falls ihr in jemals besuchen solltet: erwartet euch bitte keinen schönen, gepflegten Friedhof. Ich finde ihn eben weil er so "heruntergekommen" wirkt, wahnsinnig interessant.

So, ich werde euch jetzt aber nicht weiter zulabbern, immerhin ist das eine Bilderflut und keine Wortflut :D


Und mein Freund hat auch noch ein paar Fotos von mir gemacht (und von uns beiden :3). Ein bisschen Ego pushen, muss erlaubt sein :D




Sonntag, 7. Februar 2016

Afternoon Tea #3

Hey, Leserherzis.

Es wird wieder mal Zeit für eine Tea Time. und heute plage ich mich etwas. Seit längeren plane ich diesen Beitrag zu schreiben und ich habe ihn mehrmals verworfen. Zu persönlich. Zu viel Angriffsfläche. Zu viele Details. Zu viel Schwäche. Und so weiter. Aber ganz ehrlich: who cares?

Mir fällt nicht mal ein anständiger Titel ein, also lasst euch mal gesagt sein es geht um Psychotherapie und alles was damit zu tun hat. Wer also so etwas nicht lesen will, darf hier nun auf das X klicken.

 Alle anderen dürfen sich einen Tee machen.
Heute gibts: Pukka - Zimt & Süßholz, ungesüßt. Ich liiiiiebe diesen Tee

Ich glaube mit 11 ging ich zum ersten Mal zu einer Psychologin, die allerdings ziemlich ungeschickt war um es nett zu sagen. ich verlor relativ schnell das Vertrauen zu ihr und verneinte jeden weiteren Vorschlag meiner Mutter. Eigentlich wusste ich ziemlich genau, dass einiges schief lief bei mir. Ohne jetzt zu sehr darauf einzugehen, kann ich sagen: ja, meine Kindheit war teilweise richtig mies und ich musste viel zu schnell mich mit Dingen beschäftigen, mit denen sich ein Kind nie und nimmer auseinandersetzen sollte. Als mich meine Mutter damals zur Psychologin schickte, dachte ich ernsthaft, dass ich niemals 20 werden würde und ich es auch nicht wollte. Diese Jahre sind für mich im Nachhinein betrachtet ziemlich die schlimmsten gewesen, aber wie gesagt: ich merkte eindeutig, dass es nicht passt. Das war und ist nicht normal.

Ich hatte in den letzten Jahren seitdem öfters mal komplette Zusammenbrüche, die ich allerdings relativ schnell in den Griff bekam, vor allem mit der Unterstützung meiner Freunde & meiner Mum. Bis letzten September dachte ich eigentlich es würde alles normal werden/bleiben. Dann bekam ich mitten in der Nacht einen Anruf. Im September bekam ich um 2 Uhr Früh einen Anruf. Raubüberfall. Bruder bewusst auf der Straße gefunden mit Platzwunde am Kopf. In diesen Moment bekam ich einen Heulanfall. Ich dachte nach und dann fiel mir auf, dass ich komplett alleine für meinen Bruder verantwortlich war. Mein anderer Bruder war nicht da und meine Mutter auf Urlaub, ich bekam es trotzdem auf die Reihe, auch wenn es mich mehrere Tage meinen Schlaf kostete. Ich weiß nicht, warum dieses Ereignis so extrem ausschlaggebend war, denn um ehrlich zu sein: es gab schon schlimmeres, so gemein es klingt. Am Montag war es dann so ausgeartet, dass ich auf die Toilette in der Schule lief und einfach zu weinen & zittern begann. So ging es nicht und das wurde mir nun schmerzlich bewusst. Ich fragte nach einer Psychotherapie und die Beratungsstelle meiner Schule (irrsinnig großes Lob an Sie, falls sie das mal lesen sollten) tat wirklich alles um eine für mich zu finden.

Für mich war es schon ein wahnsinnig großer Schritt mir alleine einzugestehen: Ja, ich brauche Hilfe. 

Trotz der Therapie wurde meine allgemeine Psyche schlechter. Extreme Stimmungsschwankungen, ohne einen Auslöser, waren an der Tagesordnung und die machten mich wirklich fertig. Ich wurde sauer ohne einen direkten Grund, war richtig zickig und gleichzeitig ging in meinen Kopf ein "Du bist so scheiße. Du gehst deinen Freund wegen nichts an!" herum. Das war ein regelrechter Kreislauf. Ich werde zickig - ich mach mich selbst fertig - ich werde dadurch traurig und wollte trotzdem nicht drüber reden, weil es ja keinen Grund gab. Es klingt im Nachhinein betrachtet so leicht, aber es gab einfach kein herausbrechen für mich. Mein Schlaf wurde weniger und ich bekam draußen öfters leichte Panikattacken. Ich glaube es war Anfang Dezember als ich meinen Freund fragte, wie wir Nyx zum Tierarzt bringen und er mit "ich weiß es nicht" antwortete. Nicht mehr. Ich ging ins Schlafzimmer und war auf einmal wieder ganz unten. Ich begann zu weinen, einfach so. Eigentlich bin ich wirklich kein Freund von Anti-Depressiva gewesen, aber in den Moment fühlte ich mich so hilflos, dass ich zu meiner Ärztin ging. Zum ersten Mal in meinen Leben wurde ich offiziell mit Depression diagnostiziert und bekam Anti-Depressiva verschrieben. Ich hatte hier wirklich viel Glück, denn meine Ärztin nahm Rücksicht auf meine Einstellung und versprach mir, wenn möglich auf Minimaldosis zu bleiben. Nach zwei Wochen hatte sich mein Körper halbwegs eingependelt und langsam besserte sich einiges. Natürlich bekam ich noch einige andere Diagnosen meiner Psychotherapeutin, aber ich muss demnächst mal zum Psychiater um alles abzuklären, da ich auch nach meinen Einzelstunden weitere Betreuung brauchen werde (im Sinne von Gruppentherapie).

Vor kurzem habe ich meinen Freund gefragt, ob ihn auch aufgefallen werde, dass meine Stimmungsschwankungen weniger wurden. Wir stimmten überein. Ich werde wieder mehr ich als vorher. Es gab außerdem wieder einen Vorfall, der mich wieder zu Boden warf, aber mittlerweile kann ich um einiges besser damit umgehen. Die Therapie hilft mir um einiges besser als ich dachte.

Das war jetzt mal meine kurze sehr stark gekürzte Geschichte, aber das was ich euch mitgeben möchte ist: Es ist in Ordnung sich einzugestehen, dass man Hilfe braucht, und wenn man sie aktiv sucht ist das mit Abstand einer der mutigsten Schritte, die man gehen kann. 

Wenn der Körper krank ist, bekommt man zB einen Gips bis es wieder verheilt ist, also warum sollte man wenn die Seele krank ist einfach nichts tun?

Es gibt viel zu viele Menschen, die psychische Krankheiten nicht ernst nehmen und/oder selbst an einer leiden, aber keine Hilfe aufsuchen. Wir leben im 21ten Jahrhundert, es gibt keinen Grund still vor sich hinzuleiden und vor allem sollte man sich nicht schämen, wenn ein Teil eines Ichs einfach krank ist.

So jetzt ist es raus. Endlich nieder geschrieben.




LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...