Samstag, 12. Januar 2013

Stress

Hallo, Leserherzis.

Kurze Zwischenmeldung wie so oft.

Ich sitze gerade neben meiner Katze und muss sagen, dass ich keinen Kopf fürs Bloggen habe.
Meine Katze wurde wiedermal operiert. Bereits das dritte Mal in nicht mal einen Jahr, aber noch nie so schlimm wie jetzt. Über ihre Rippen läuft eine mehr als 5cm lange Naht und sie schreit sobald man sie alleine lässt. Es ist niemals einfach eine freilaufende Katze für 10 Tage einzusperren und gerade bei ihr, ist es ziemlich schlimm.

Anscheinend wurde sie vor ein paar Tagen von einen Mader gebissen (hat man an den Gebissabdruck erkannt) und sie war seitdem ziemlich faul und lag ständig auf ihrer verletzten Seite. Gestern kam mein Dad und meinte sie hat einen kleinen Biss und ich soll mich drum kümmern. Der "kleine" Biss war ein riesiger eitriger Abszess und so brachten wir sie gestern sofort zur Tierklinik, wo sie abends als Notfall operiert wurde (wegen Blutvergiftungsgefahr). Sie ist seit heute Mittag wieder daheim und ich bin dankbar, dass man ihr einen kleinen Kragen gegeben hat, denn sie springt munter auf das Fensterbrett um dort zu schlafen. Dennoch bleibt die Angst nicht aus. Als sie schlief und ich sie nicht finden konnte, bekam ich schon die Panik <.<

Es erwarten uns jetzt stressige Tage mit Weigerung zu Trinken und das Katzenklo zu benutzen (normalerweise erledigt sie ja ihr Geschäft im Freien...)

Außerdem wird sie zu ner richtigen Luxuskatze in letzter Zeit... Tierärzte und OP's sind ja leider nicht billig D:

Ich mache mir einfach höllische Sorgen um die kleine... Also entschuldigt das nicht Bloggen, aber ihre Gesundheit geht jetzt vor....




Kommentare:

  1. Alles Gute für den kleinen Patienten. Ich kann gut verstehen dass du jetzt keinen Kopf fürs bloggen hast. Man hängt einfach an seinem Tier und das geht dann auch einfach vor.

    AntwortenLöschen
  2. gute besserung an deine katzi <3 das ist echt miiies, ich hätte auch keinen kopf für irgendwas außer meinen kater, wenn sowas passieren würde.

    AntwortenLöschen
  3. Gute Besserung, kleine Katze!

    AntwortenLöschen
  4. Oh jeh..

    Also ich kenne das, wenn es dem Tier nicht gut geht, das man dann für nichts mehr nen Kopf hat..

    Ich hoffe das deine Katze bald wieder ganz gesund ist.

    lg Lilly

    AntwortenLöschen
  5. Hoffentlich wird Miezi bald wieder fit :) Bin zwar eher der Hundetyp, aber Miezis sind schon iwie super, weil sie ihren Kopf haben! Ein dreifaches HOCH auf deine Miezi, die Tapfere Maus :) ♥

    AntwortenLöschen
  6. Alles Gute deiner Kleinen. Ich habe ja selbst zwei daheim und mache mir besonders um den älteren immer wieder Sorgen. Er ist schon über 18 Jahre alt und da bekommt man schon mal Panik, wenn er zb. verdreht und reglos daliegt, obwohl er ja nur schläft.
    Hoffe das Beste für deine Katze, wird schon :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich würde auch keinen Kopf für etwas anderes haben wenn es meinem Katerchen nicht gut gehen würde!! Ich glaub ich wäre total neben der Spur!
    Gute Besserung an dein Katzi, und ich hoffe das er danach laaaange seine Ruhe vor Tierärzten hat! :D

    AntwortenLöschen
  8. Das tut mir so leid für dich! Ich weiß wie schrecklich es ist, sein Haustier leiden zu sehen. Mein Hund (ein Jack Russel terrier) wurde einmal von einem großen Hund angefallen und in die Kehle gebissen. Glücklicherweise war ein Tierarzt gerade in der Nähe (er war privat unterwegs) und hat meinen Kleinen gleich in sein Auto eingepackt und in seine Ordination gebracht, wo er ihn mit 32 Stichen genäht hat. besonders schlimm war es zu sehen wie sich mein Hund verhalten hat, als er aus der narkose aufwachte, er versuchte immer wieder aufzustehen und torkelte herum, und fiel dann wieder hin.
    Dieses Erlebnis werde ich niemals vergessen...

    Ich wünsche euch beiden viel Kraft und dass deine Katze schnell wieder gesund wird!

    Liebste Grüße
    ViktoriaSarina

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...