Sonntag, 6. April 2014

Meine MAC-Lippenstifte

Hola, Leserherzis

Eines Tages traf ein Russe eine Frau namens Ruby Woo und sie gingen in eine Bar, wo sich eine Diva mit Lady Danger unterhielt.... 



Nein, Spaß beiseite, heute mal ein Post meiner MAC-Lippenstifte, allerdings nicht nach Farbe geordnet sondern nach Kaufzeitpunkt. Ich finde das um einiges interessanter, da es zeigt, dass ich mich bei Lippenstiften ziemlich gedreht habe. Nicht dabei ist Myth, welchen ich verschenkt habe, da mir nude einfach nicht steht (meiner Meinung nach) Und Swatches findet ihr am Ende des Beitrags :)

Made to order (Pret-a-Papier LE, 2010)
Dieser Lippenstift ist der einzige ohne mattes Finish und ist von der Farbe her sehr unauffällig. Er geht so ein bisschen koralle und ist auf den Lippen irrsinnig angenehm, allerdings trage ich ihn kaum noch. Wenn Lippenstift dann richtig sozusagen. Dennoch ist er schon halb leer und vielleicht brauche ich ihn ja im Alltag oder so auf 

Russian Red
Russian Red war mein erster matter Lippenstift von MAC. Gekauft habe ich ihn mir nach ewiger Suche nach den perfekten Rot, also gab ich ihm eine Chance und ich muss sagen: es hat sich mehr als gelohnt. Ich liebe diesen Lippenstift weiterhin, da er ein klassisches Rot mit Blaustich hat. Außerdem passt diese Farbe tatsächlich jeden. Auftrag ist auch sehr gut eigentlich. Tragekomfort ist in Ordnung, natürlich etwas austrocknend, aber es hält sich im Grenzen. Dafür bleibt der Lippenstift den ganzen Abend, wo er sein sollte :)

Diva
Ebenfalls matt und seit Herbst in meinen Besitz. Ich wollte etwas weg vom normalen Rot und hin zu anderen Farben (eigentlich). Rot ist dennoch geblieben :) Diva ist ein hübsches Bordeauxrot mit violetten Einschlag, hält bombig und ist im Auftrag etwas schwieriger als Russian Red. Vom Austrocknen her liegen Russian Red und Diva gleich auf. Für mich die perfekte Herbstfarbe :)

Ruby Woo
Eigentlich hat Ruby Woo ein retro-matte Finish und er wirkt auf den Lippen wirklich anders als zB Russian Red. Es sieht aus als hätte ich meine Lippen nochmal mit einen Taschentuch abgetupft. So gern ich diese Farbe habe, so kompliziert ist sie auch! Ruby ist wahnsinnig trocken und lässt sich nur mit einen gewissen Druck auftragen, aber ich muss sagen, dass ich ihn von allen Lippenstiften am wenigsten spüre (ich hoffe ihr wisst was ich meine). Nach einen Abend mit Ruby brauchen meine Lippen sehr starke Pflege, aber er hält grandios lang. Ruby ist einfach nur Rot, vielleicht sogar etwas Erdbeerrot, je nach Licht. Nicht so klassisch wie Russian Red, aber dennoch eine sehr tolle Farbe :)

Lady Danger
Lady Danger ist ganz neu in meiner kleinen Sammlung. Ich weiß, dass der Lippenstift sicher nicht jeden gefällt, aber ich denke er wird erst richtig toll aussehen, wenn ich wieder meine ganzen Sommersprossen habe. Lady Danger ist ein knalliges Orange-Rot und ist ein Traum vom Auftrag her. Die Textur ist bei diesen Lippenstift wirklich besser als bei allen anderen matten Lippenstiften, die ich besitze. Er trocknet kaum aus, ist angenehm zu tragen und sehr langanhaltend. Der Auftrag geht leicht von der Hand und ich finde einfach nichts zum meckern. Im Sommer werde ich noch ein Bild mit meinen Sommersprossen machen, da ich denke, dass Orange-Rot perfekt mit ihnen harmonieren wird, da dadurch ja mein ganzes Gesicht wärmer wirkt.

Alle Swatches:

Welcher ist euer Favorit?


PS: Es kommt auch bald ein Haarpost indem ich erkläre, was ich mit meinen schwarzen Haaren gemacht habe, allerdings erst wenn ich meine Haare fertig gequält habe :)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...