Samstag, 28. März 2015

Braun Silk-épil 9 - Review

Hola, Leserherzis!
Heute gibt es eine Review zu einen Epilierer. Ich hatte vor x-Jahren ja mal einen, aber diesen haben meine Brüder mit ihren haarigen Beinen ruiniert (das ganze Teil ist überhitzt und war dann tot). Aber Otto Versand hat mich gefragt ob ich denn den neuen Silk-épil testen will. Geniales Timing, denn langsam wirds ja wärmer draußen ^^

Allgemeines
seit März erhältlich
mit 6 "Extras"
Nass & trocken Anwendung
mit Akku
Kostenpunkt liegt bei 199,99 €
erhältlich zB bei Otto

Der Epilierer kommt mit vielen verschiedenen Aufsätzen, einer Putzbürste und einen Aufbewahrungssackerl:
Ich habe bis jetzt noch nicht alle Aufsätze durch, also gibts jetzt mal meinen Senf für den Massage-Aufsatz und die Peelingbürste.

Der erste Eindruck beim Epilieren
So viele Aufsätze, also hab ich mir mal den geschnappt, der mir bekannt vorkam, nämlich den Massage-Aufsatz. Beine raus, Augen zu und durch.
Das erste was mir auffällt: leise ist das Teil zwar nicht, aber leiser als mein damaliger ist er auf alle Fälle.
Zweite Überraschung: hey, das tut gar nicht so weh. Es erwischt auch viel mehr Haare als gedacht. Ich habe für ein Bein glaube ich 5 Minuten gebraucht beim ersten Versuch (ein Bein habe ich zum Vergleich rasiert)
Die dritte, nicht ganz so nette Überraschung: der Massageaufsatz hat hässliche Streifen hinterlassen, weil meine Haut so trocken ist. Also das nächste Mal unter der Dusche.
Nachher war das Bein etwas gerötet, es hat ein bisschen gejuckt, aber nach einer Stunde war dann alles weg (dennoch würde ich empfehlen abends zu epilieren).

EDIT: Fußrücken epilieren ist übrigens schmerzvoller als gedacht D:

Ein paar Tage später musste ich das rasierte Bein nachbessern, beim Epilierten fielen mir ein paar übrige gebliebene Haare auf. Eine Woche nach den ersten Durchgang empfiehlt sich eine Kontrolle um die letzten Haare zu erwischen.

Drei Wochen später
ja, da sind unbemerkt Haare nachgewachsen. Da es keine Stoppeln gab und meine Beinhaare sehr hell sind, ist es mir kaum aufgefallen. Kennt ihr dieses unangenehme Gefühl wenn man skinny Jeans trägt und die Beine voller Stoppeln sind? Ja? Das gabs beim linken Bein nicht.

Die Peelingbürste
Ich finde sie super angenehm auf der Haut, kratzt nicht und reibt nicht zu sehr. Etwas schade finde ich, dass es keine weichere Bürste fürs Gesicht gibt. Dann wäre sie tatsächlich für den ganzen Körper geeignet. Sie tut das, was sie tun soll. Ob man es jetzt unbedingt zu einen Epilierer braucht, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden

Akku
Also leer ging er bei mir bis jetzt nicht, denn nach der Anwendung lasse ich ihn prinzipiell aufladen. Ein großes Plus ist wirklich, dass man nicht kabelgebunden ist

Um meine Gedanken ein wenig zu sortieren, hier eine Pro- und Kontra-Liste

Pro:
+ die Haare wachsen sehr weich nach, keine unangenehmen Stoppel
+ auch fürs Gesicht geeignet
+ nass & trocken anwendbar
+ der Akku hält und man hat kein nerviges Kabel
+viele Extras
+ zwei Jahre Garantie

Neutral:
~ recht laut
~ Schmerzen

Contra:
- Preis
- es gibt keine wirkliche Zeitersparnis (man muss sich wirklich Zeit nehmen dafür, während Rasieren eben doch "nebenbei" geht)

Fazit
Ich bin wirklich zufrieden und habe mir viel mehr Schmerz erwartet. Auf die Dauer kann ich mir dennoch keinen kompletten Umstieg auf den Epilierer vorstellen. Ich habe ernsthaft probiert meine Achseln zu epilieren, aber da bin ich wohl noch zu feig. Vermutlich werde ich in einen halben Jahr nochmal berichten ob ich beim Epilieren geblieben bin oder nicht ^^

Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos von Otto zur Verfügung gestellt.
Dankeschön :)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...