Freitag, 29. Mai 2015

Neurodermitis und ich - ein paar Tipps, Produkte & Erfahrungen




Hi, Leserherzis

Ich habe schon lange nichts mehr über Neurodermitis geschrieben, da ich mich mittlerweile ganz gut mit ihr arrangiert habe. Darum dachte ich, dass es mal wieder Zeit für einen Post ist der sich den ganzen Problem nochmal annimmt, Produkte anspricht usw. Ich hoffe, dass dieser Post einigen von euch helfen kann.

Auslöser erkennen
Dies ist wohl der wichtigste Punkt überhaupt. Wenn euch Neurodermitis plagt, führt ein Essenstagebuch und vielleicht kommt ihr dann auf Dinge, die ihr nicht verträgt. Bei mir sind die wichtigsten Auslöser: Stress, Jahreszeit (Winter), säurehaltige Früchte (Kiwi, Zitrone, Orange...) und Waschmittel.

Wenn Waschmittel euer Problem ist, macht es selbst!
 Seit ich mit den Riesen zusammen gezogen bin, mache ich mein Waschmittel selbst und habe seitdem keine groben Probleme mehr. Auf die Dauer wäre nämlich ein geeignetes Waschmittel einfach zu teuer bei 5€ pro halber Liter. Ich halte mich an dieses Rezept klick mich! Statt Weichspüler könnt ihr auch einen Schluck Essig nehmen, das riecht man nicht, funktioniert und ist besser verträglich als die ganzen Duftstoffe. Noch dazu kommt der Punkt, dass das alles umweltverträglicher und vor allem günstiger ist, als gekaufte Waschprodukte.

Vorsorge ist besser als Nachsorge
Ohne regelmäßiges Schmieren, kann man den nervenden Ausschlag nicht verhindern. Beim Duschen ist es wirklich von Vorteil ein Duschöl zu verwenden wie z.B das von Eucerin, welches ich schon öfters hatte. Vollbäder würde ich eher meiden, außer wenn es mal ganz schlimm kommt versenke ich mich in einen Nachtkerzenölbad, gibts zB beim DM, was dann doch recht angenehm ist.
Nachher heißt es wieder einschmieren und hier gilt es für mich persönlich zu unterscheiden: Bin ich aktuell anfällig? Ist Winter? Fühlt sich die Haut allgemein trocken an? Wenn ja, dann gibts für mich Eucerin AtopiControl. Mir wurde es damals zugesendet als ich auf Twitter über den Juckreiz gemeckert hab. Da bekam ich gleich eine Nachricht ob ich es nicht testen wolle und bekam die Akutpflege, seitdem mag ich die Reihe wirklich gerne
Ich glaube es fällt langsam auf, dass ich Eucerin richtig gerne mag, aber ein paar weitere Kandidaten sind zB. Lous Widmer Remederm Reihe
Wenn ich jetzt allerdings keine Anzeichen habe, verwende ich die Balea Med Bodylotion, die wirklich einen guten Job macht, wenn ich nicht grad auf der Kippe zum Ausschlag bin.

Bei Juckreiz und Ausschlag
Mir persönlich hat Kühlen immer recht gut getan und vor allem hilft mir dann auch das Tragen reiner Baumwolle. Wenn ich dann wieder halb durchdrehe greife ich zur Eucerin AtopiControl Akutpflege. Jaja, schon wieder Eucerin, sorry, aber es hilft mir einfach. Wenn es nicht ganz so bitterböse ist verwende ich von La Roche-Posay Lipikar Baume AP+.  Das wurde meiner Mum in der Apotheke für mich empfohlen als ich gerade beginnende Neurodermitis über die ganzen Oberschenkel hatte. Wenn es gerade anfängt könnt ihr mit den Produkt es wieder recht gut in die Schranken weisen.
Ich habe für sehr schlimme nächste sogar ein Antiallergikum, welches zu gleich ein Schlafmittel ist, dass ich auch etwas schlafen kann. Dies kam aber seit einen Jahr nicht mehr vor. HURRAY! Daheim habe ich es dennoch, für den Fall des Falles.

Diverses
Wenn es bei mir zur kritischen Phase hingeht, sprich also es wird langsam Winter, hilft mir Magnesium vom DM. Ich kaufe mir dann einfach die Tabletten und nehme eine jeden Tag. Ob es wirklich hilft oder nicht, kann ich gar nicht beurteilen. Ich glaube eher, dass ich eben mein perfektes Pflegeprogramm gefunden habe und ich deswegen so wenige Ausbrüche im letzten Jahr hatte. Oft haben übrigens die Apotheken nicht alles lagernd (bei mir müsste fast alles im extra bestellt werden), daher müsst ihr entweder bei ihnen direkt bestellen oder bei Versandapotheken wie z.B. Shop-Apotheke.


Wenn ihr noch Tipps und Produktempfehlungen habt, dann bitte ab in die Kommentare damit.
So können hier auch andere Betroffene eure Vorschläge sehen.








                                                                                                                                                         in Zusammenarbeit mit Shop-Apotheke

Donnerstag, 21. Mai 2015

Afternoon Tea #1

Hoi!

Heute will ich ein bisschen über meinen Umzug bzw. das Ausziehen von Zuhause erzählen. Irgendwie rede ich nie mit jemanden drüber, da ich mittlerweile meine Wohnung wirklich als "Zuhause" ansehe, aber ein Teil hängt doch noch an dem Haus indem ich aufgewachsen bin

But first: Tea!
Heute gibt es ungesüßten Kusmi Tea Violette (chinesischer Schwarztee mit Veilchen). Irgendwie kann ich keine Tee Fotos ohne den Löffeln machen, ich finde die so sagenhaft schön. Also los, schenkz euch eine gute Tasse Tee ein und verratet mir welchen ihr trinkt :D

Back to topic. Ja, teilweise vermiss ich das Hotel Mama schon, auch wenn ich mir seit einen Jahrzehnt sicherlich schon gewünscht habe ausziehen zu können. Am meisten fehlt mir eigentlich meine Mum und meine Katzen, aber sonst habe ich mich eigentlich schon lange nicht mehr zugehörig gefühlt. Meine Familie ist ziemlich traditionell, kaum jemand sticht wirklich raus und dann war da ich. Am ehesten teilt eben meine Mutter meine Einstellung zum Leben an sich und meine Brüder wohnen ja auch nicht mehr zuhause.... Dennoch stehe ich hinter meiner Familie, es gab halt sehr viele Differenzen als ich in die Pubertät kam.

Ansonsten vermisse ich unseren Dachboden. Meine Großeltern haben immer geschimpft, wenn ich zu viel dort oben war, aber für mich war das immer ein besonderer Ort. Dort lagen alte Schätze, die schon ewig niemand gesehen hat und ich war immer neugierig und habe mir heimlich Dinge ins Zimmer mitgenommen. Es war einfach zu schade sie dort oben stehen zu lassen.

Achtung: Diese Bilder sind aus den Jahre 2011 und ich habe sie mit Selbstauslöser & einer Digitalkamera gemacht ^^




Und dann fehlt mir noch das Haus an sich. Ich mein ich lebe jetzt auch in einen sagenhaft schönen Haus, dass ich seit meiner Kindheit bewundert habe, aber es ist halt doch 300 Jahre jünger als das Haus meiner Familie. Es hat schon etwas, wenn man bedenkt wie alt die Gemäuer sind und wer hier aller schon ein und aus gegangen ist. Die ganzen Erzählungen meiner Großmutter sind dort einfach lebendig und das ist irgendwie was ganz besonderes.

Und wenn man erst die ganzen Ecken durchsucht hat! Ich habe schon so viele Schätze in diesen Haus gefunden, wie zum Beispiel diese Bilder meiner Urgroßeltern (glaube ich) von 1919 mit der Widmung "Zur Erinnerung an unsere Jugend":

Das wirklich Unglaublichste ist, dass ich die Gesichter wiedererkenne in meinen Verwandten. Ich habe meine Urgroßeltern nicht kennen gelernt, aber dennoch sind ihre Gesichter wahnsinnig vertraut.

Ich glaube, wenn dieses Haus abgerissen werden würde, würde mein Herz schon irgendwie brechen. Sind wir froh, dass es unter Denkmalschutz steht (zu mindestens den Teil, den man von der Straße aus sieht).

Wie war euer Auszug so? Fühlt ihr euch in euren neuen Heim wirklich "Zuhause"? Was vermisst ihr an Hotel Mama?



Samstag, 16. Mai 2015

Bilderflut #2: Wiener Zentralfriedhof


Hey, Leserherzis.

Heute mal wieder eine Art Picspam. Ich habe vor längerem mal mit Freunden aus Deutschland gesprochen und wenn man nicht grad in der Gothic-Szene ist, scheint man den Wiener Zentralfriedhof total zu unterschätzen.

Dabei ist der Wiener Zentralfriedhof einer der größten in Europa, immerhin gibt es dort mehr als 300 000 Grabstellen. Deswegen empfehle ich auch gute Schuhe und einen Tag lang Zeit für den Friedhofsbesuch, denn es hat wirklich einen Grund warum dort sogar ein Bus fährt.

Wir sind zu Beginn über den alten jüdischen Friedhof geschlendert und dann einmal quer durch die gesamte Anlage gegangen. Wenn ihr Glück habt könnt ihr dort auch Rehe oder Füchse entdecken, die fühlen sich auf den Friedhof anscheinend besonders wohl.




Dann gibt es außerdem einen buddhistischen Friedhof, der erst vor einigen Jahren angelegt wurde. Daneben gibt es extra Gebetsmühlen für diesen Bereich


Natürlich gibt es auch "klassische" alte Gräber mit wunderschönen Laternen und eisernen Zäunen rundherum.


Dann gab es so wahnsinnig schöne Gruften mit winzigen Details bei den Verzierungen. Und natürlich jede Menge Ehrengräber. Bei Falcos waren wir aber nicht, denn um ehrlich zu sein: ich mag Falco's Musik, aber sein Grabstein wird ihn einfach nicht gerecht. Sorry, not sorry. Da bleib ich lieber bei Beethoven :D

Ich lass einfach mal weiter Bilder sprechen:

Diese Fotos schlummerten seit September auf meinen Laptop, aber irgendwie wusste ich nie so recht wo ich sie zeigen sollte. Die meisten Leute finden Friedhöfe doch sehr makaber, aber ich finde nun mal, dass Grabstellen schön sein können und gerade alte Gräber mag ich sehr gerne. Der Wiener Zentralfriedhof ist noch dazu ein Ort an dem der Tod und und das Leben in Form von Wildtieren ganz nah beieinander liegen und das ist doch irgendwie faszinierend...

Am Friedhof gibt es übrigens sehr viele Abteilungen. Neben katholischen Gräbern gibt es auch buddhistische, jüdische, orthodoxe, islamische, mormonische und evangelische. Diese sind meistens auch in den entsprechenden Baustilen gehalten, weswegen es wirklich interessant ist, einfach mal alles zu sehen.

Ist euch der Wiener Zentralfriedhof ein Begriff? Wart ihr vielleicht sogar schon dort?


Donnerstag, 14. Mai 2015

dm Box Österreich - Naturkosmetik





Hey, Leserherzis!

Vorgestern erreichte mich via Post die dm Box Österreich, die ich vorab testen darf. Ab den 18ten Mai habt ihr wieder die Möglichkeit dm-Boxen zu bestellen, immer ab 7 Uhr und exclusiv im dm Online-Shop. Diese kosten 5€ (oder 120 active beauty Punkte) und sind streng limitiert, also lohnt sich das frühe Aufstehen.

Die Box gibt es in fünf verschiedenen Versionen und ich habe die Naturkosmetik-Box erhalten und bin restlos begeistert :) Aber seht selbst:

Lavera Beauty Balm 6 in 1 getönte Feuchtigkeitspflege  (30 ml / 10,95 €)
Ab und zu wünschte ich wirklich einen etwas "normaleren" Teint zu haben. Die Feuchtigskeitscreme riecht wirklich gut und lässt sich schön verteilen. Wie ihr seht ist sie für mich zu dunkel, also muss ich sie wohl weitergeben :/

Kneipp Naturkosmetik Regenaration Enzympeeling Puder (18 g / 9,95 €)
Dieses Produkt finde ich wahnsinnig interessant. Ich habe ja recht sensible Haut und daher wurde mir oft ein Enzympeeling empfohlen, aber irgendwie vergaß ich ständig darauf. Das ganze ist ohne Paraffin-, Silikon- und Mineralölen und auch ohne Farb- und Konservierungsmittel. Ich bin gespannt

Weleda Wildrose 7 Tage Glättende Schönheits-Kur ( 7x 0,8 ml / 8,95€)
Ich habe schon fast lachen müssen, denn mein Freund hat letzte Woche ein graues Haar bei mir entdeckt und vernichtet. Ja, ich bin 22 und hatte ein graues Haar, ich werde alt und ich sollte vielleicht vorsorgen. Trifft sich doch super :D Ich verwende die Kur bereits und finde, dass sie sich toll auf der Haut anfühlt

Apeiron Jojoba- Teebaumöl (50 ml / 13,90€)
Hier freut sich besonders mein Freund. Ich musste als Kind immer Teebaumöl-Bäder nehmen wegen meiner starken Neurodermitis und verbinde den Duft von Teebaumöl deswegen sofort mit Ärztebesuchen und schlaflosen Nächten. Dennoch trifft es sich super, da wir eigentlich erst eines kaufen wollten

Nonique Anti Aging Handcreme für anspruchsvolle Haut (75 ml / 2,95€)
Von Nonique kannte ich bis jetzt nur die Lippenpflege, die ich mir vor Jahren mal beim Schlecker gekauft habe und mit der ich sehr zufrieden war. Diese Handcreme wurde gleich getestet und für gut befunden. Sie ist wirklich sehr reichhaltig, fettet nicht und zieht relativ schnell ein

Subcutane Ageless Tiefenreinigungsschaum (100 ml / 17,95 €)
Von Subcutane habe ich bereits ein Gesichtsöl getestet mit dem ich sehr zufrieden war. Ich muss allerdings bei diesen Schaum sehr drauf achten nachher die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, da er ziemlich viel Alkohol enthalten dürfte (man riecht es ziemlich stark)

Alverde Pflege-Dusche Blütenmeer (250ml / 1,75€)
Duschgel kann man immer brauchen und dieses riecht stark nach Damaszener Rose. Das muss man mögen (ich mags, mein Freund nicht). 


Sante Dental Med Zahncreme Vitamin B12 (75 ml / 5,95 €)
Diese Zahncreme soll bei Vitamin B12 Mangel helfen, was besonders für Vegetarier und Veganer interessant sein dürfte. Den Grundgeschmack der Zahncreme finde ich ziemlich unangenehm, aber das Gefühl nach den Putzen mag ich sehr. Es ist nicht so stark minzig, dass man nachher nicht essen könnte (und das ist doch verdammt wichtig)

Außerdem war noch dabei:
Halstuch in zartrosa mit Schmetterlingen
Ist leider gar nicht meine Farbe und wird somit weitergegeben, dass es bei mir nicht verstaubt.

Motivationskarten
Diese soll man laut Anleitung mischen und dann jeden Tag eine ziehen. Die Idee finde ich toll und die Umsetzung ist wirklich niedlich :)

Fazit?
Wenn ihr an den Tagen um 7 Uhr nichts besseres vorhabt: ZUGREIFEN! Ich bin wirklich begeistert von der Box und habe mir wirklich nicht so viel erwartet. Eventuell werde ich auch noch die Haushalts-Box bestellen, da ich sie echt gut brauchen könnte :)

Den Inhalt der anderen Boxen könnt ihr hier sehen:
Schönheit (Chamy)
Haar-Box (Miss Xoxolat)
Haushalts-Box (Melchen testet)
Bewegungs-Box (Veriberry)

Wie gefällt euch die Box?
An die Österreicher: werdet ihr euch eine holen?







Diese Box wurde mir kosten- und bedingungslos von dm Österreich zur Verfügung gestellt.
Dankeschön :)

Dienstag, 12. Mai 2015

Bilderflut #1: Perchtoldsdorfer Heide




Hoi, Leserherzis.

Gestern waren wir ein wenig spazieren und das Ziel war die Perchtoldsdorfer Heide. Ich war als Kind sehr viel dort und habe Ziesel gefüttert, aber mittlerweile sind die Ziesel abgezäunt, da innerhalb von kurzer Zeit der Bestand so zurückging. Wir haben jetzt den Plan mal vormittags die Heide zu besuchen, da Ziesel angeblich dann öfters zu sehen sein sollen. Ich mag diese Tiere ja irrsinnig gerne und würde gerne meinen Freund auch diese Tiere zeigen, die ich schon als Kind immer besucht habe und auch viel darüber in der Schule lernte.

Stattdessen gibt es jetzt viele Insekten und Pflanzen Fotos :)
Gemacht habe ich sie größtenteils mit meinen treuen Raynox Makroaufsatz (hier sind alle Infos dazu)








Das Wetter war traumhaft schön und gerade perfekt. Nicht zu heiß und nicht zu kalt. Noch dazu haben wir einen sehr klaren Tag erwischt, so dass wir wirklich weit sehen konnten (man erkannt zB klar und deutlich den Stephansdom). Spontan habe ich ein Panoramabild mit meinen Handy gemacht und ich denke es zeigt ganz gut wie wunderschön der Ausblick ist:


Geht ihr gerne spazieren/wandern?
Falls ja, wohin?

Bei uns steht bald noch der Husarentempel bei Mödling an :)


Freitag, 8. Mai 2015

Afternoon tea #0


Seit gestern spukt mir diese Idee im Kopf rum und ich muss sagen: ich finde sie verdammt gut. Mit diesen Beitrag will ich euch das Prinzip des Afternoon tea’s auf diesen Blog etwas näher bringen.

Natürlich gehört zu diesen Titel auch ein Tee, also los schenkt euch eine Tasse ein (oder Kaffee, wenn ihr keinen Tee mögt). Bei mir gibt es heute:
PicMonkey Collage
Gesüßt ganz klassisch mit einen Löffel Zucker. Welcher Tee steht bei euch auf dem Programm?

Also wo war ich? Ich lade euch in diesen Post herzlich zum Tee trinken und mitreden ein. Für jeden Afternoon tea suche ich mir eine Frage aus, auf die ich dann in diesen Post eingehe und auch meine Gedanken etwas schweifen lasse. Da so ein Afternoon tea alleine etwas trostlos ist, seid ihr dazu eingeladen euren Senf dazulassen. Vielleicht will ja jemand vorher mit mir ein paar Mails austauschen und bei den Afternoon tea im Beitrag direkt seinen Senf dazu geben. Vielleicht auch ein Dialog? Das wäre eine feine Sache, also Freiwillige vor!

Wenn ihr Vorschläge für Themen habt, könnt ihr sie selbstverständlich immer da lassen. Wie oft es das hier am Blog geben wird, hängt auch teils von euch ab. Wenn euch das Format gefällt, würde ich eure Beteiligung sehr schätzen. Wenn ich dann hier sitze wie ein verrückt gewordener Hutmacher, die Zeit tot schlage und beginne mit meinen Schlangen (ich habe hier leider keine Hasen, Katzen oder Mäuse) zu reden, dann ist das ganze wohl etwas schief gelaufen.

Achja und wie der Name sagt, werden diese Post immer um 16:00 veröffentlicht. Das war meine kurze Einführung zu den Afternoon tea’s.

Ich hoffe, dass ihr der Einladung nachkommen werdet und vielleicht schon bald mit mir einen virtuellen Tee trinkt.


Mittwoch, 6. Mai 2015

Snake Content #1 // beinloses Update


Hola!

Ich dachte mir, dass es langsam Zeit für ein Update wird, immerhin hat sich ja einiges getan.

Daenerys 
Tya, wie erwartet hat sie stattlich zugelegt und wog zuletzt 41 Gramm und ist jetzt mehr als 50cm lang.Klingt nicht viel, aber als wir sie bekamen wogen sie etwa 10 Gramm. Je nach Licht sieht sie schon total hell aus und sie bekommt schon die leichten gelben Flecken. Insgesamt ist sie mittlerweile eine totale Neugierdsnase und kommt züngelt an die Scheibe wenn man ins Terrarium reinschaut. Sie geht mir sagenhaft am Keks, denn sie hat die Angewohnheit ihr Geschäft an ihrer Lieblingsstelle, der Kunstpflanze, zu verrichten *grummel* Ich hab sie aber trotzdem gern, manchmal halt mehr, manchmal weniger :)


Mr.Sir
Mr.Sir ist immer einen Ticken größer gewesen als Dany, die ja auch die kleinste des Geleges war, doch beim letzten wiegen wog er einen Gramm weniger als sie, also 40 Gramm. Beim letzten Messen war er außerdem 52cm lang und seine Farbe wird teilweise irgendwie heller (und hübscher natürlich). Leider kommt sein Bart nicht mehr so zur Geltung... Er ist wie die Mutter der beiden: lieb, aber wenn er keine Lust hat, dann zeigt er das auch indem er sich sehr zurückzieht. Er ist dennoch genauso neugierig wie Dany wenn er gute Laune hat. Er ist unser Häutungstalent, denn er spannt die ganze Haut gerne mal quer durchs Terrarium. Außerdem ist Mr.Sir wohl ein richtiger Herzensbrecher, wenn ich eure ganzen Kommentare so lese :3


Unser neuer Mitbewohner Apophis
Vor einiger Zeit habe ich eine Kleinanzeige im Internet entdeckt und mich spontan verliebt sozusagen. Mir kam es sehr entgegen, dass seine Vorbesitzerin wirklich auf meine ganzen Fragen einging und mir auch erlaubte ihn vorher einmal zu sehen (Sicherheitsmaßnahme, einfach da viele schwarze Schafe am Reptilienmarkt unterwegs sind). Anfang April haben wir ihn schließlich zu uns geholt.
Zu den Fakten: er ist eine afrikanische Hausschlange (Lamprophis fuliginosus oder auch Boaedon fuliginosus genannt) und somit eine ungifte Natternart. Aber es ist halt eine Natter mit Katzenaugen :D Er ist eine deutsche Nachzucht aus den Jahre 2010, ein Albino, etwa 75cm lang und wird auch nicht mehr viel wachsen. Benannt haben wir ihn nach dem alt ägyptischen Gott Apep, nur eben dessen griechischer Name, da ich ihn schöner finde. Ägyptische Gottheiten haben mich schon immer sehr interessiert und Apep ist ein Gott in Schlangenform, also ist der Name perfekt.

Da Apophis ausgewachsen ist, liegt er den ganzen Tag sichtbar rum und er bewegt sich auch tagsüber mehr als unsere anderen beiden. Bein Fressen ist er eine ziemliche Mimose, aber das ist in Ordnung ^^. Er hat mich übrigens einmal irrsinnig erschreckt, da er etwas neugieriger war als gedacht und mir entgegenkam als ich nicht hingeschaut habe.

So das war es mal wieder. Ich habe mit mir selbst beschlossen, dass es öfters Snake Content auf diesen Blog geben wird. Ich bin zwar nicht das typische Bloggermädchen mit Katzen, aber deswegen muss ich ja nicht auf meinen Haustierspam verzichten. Auch beinlose Tiere können niedlich sein :D




Wir müssen reden

Gute Nacht, Leserherzis!
(oder so)

Ich habe mich lange davor gedrückt diesen Beitrag zu schreiben, aber ich denke, dass ihr es sicher auch schon längst gemerkt habt. 

Ich blogge kaum noch, weil es mir aktuell keinen Spaß macht. Ich schminke mich noch immer sehr gerne und schminke auch weiterhin Freunde und ja es macht mir Spaß, aber das Bloggen halt nicht. 
Immer wieder grübeln: Ja, gibts das denn noch? Was soll ich davon kaufen, dass ich es vorstellen kann? usw.
Mittlerweile kaufe ich sehr wenig Kosmetik, da ich schlicht weg alles hab (außer ein paar mehr Lippenstifte). Auf der anderen Seite fühlt sich diese Blog nicht wie "mein" Blog an. Ich hab das Gefühl Erwartungen erfüllen zu müssen und nicht erfüllen zu können.


Ich weiß einfach nicht was ich tun soll... Diese Blog bedeutet mir irrsinnig viel und er war über lange Zeit meine Zuflucht, daher kann ich nicht einfach so aufhören. Das würde mir zu sehr in der Seele weh tun. 
Daher ziehe ich nun einen Schlussstrich. 

Ich werfe jetzt einfach mal mein ganzes Konzept aus den Fenster und schau was aus CYSTC wird. Es erscheint mir als einzige Lösung, denn alles andere würde entweder zur Löschung oder Verstaubung dieses Blogs führen. 

Was euch Leserherzis betrifft: es steht euch frei zu gehen, wann ihr wollt, nur bitte regt euch nachher nicht auf, dass ich mich so sehr verändert habe. Mir ist bewusst, dass ich mich verändert habe und nicht mehr das kleine Mädl von damals bin, was sich kaum schminken kann. 

Ich hoffe, dass ihr mir nicht böse seid. 

Ein neues Design ist auch schon geplant, Ideen für Beiträge habe ich auch. Jetzt hoffe ich nur, dass ich sie umsetzen kann. Dann bin ich nur noch Julia, nicht mehr, nicht weniger. Das ist alles was ich geben werde und kann. Verstellen muss man sich im Leben schon oft genug.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...