Dienstag, 29. März 2016

PMDD #20


Huhu, Leserherzis!

So es war mal wieder Picture My Day Day (am Karfreitag) und heute komm ich endlich dazu den Beitrag hochzuladen. Diesmal organisiert von Owley. In Österreich ist ja Karfreitag kein Feiertag (mehr), also hier ein kurzer Einblick in meinen Arbeitsalltag.


Der Tag begann nach Mitternacht mit Guild Wars (ich bin etwas besessen seit mein Freund mir die Erweiterung gekauft hat :D). Dann ging es ab ins Bett und um halb 8 ging mein Wecker. Also erstmal aufstehen, meine Haare zähmen und mich schminken. Es war ein Good-Eyeliner-Day. Zähne geputzt hab ich natürlich auch xD


Um 9:30 startete ich meinen Arbeitstag und in der Mittagspause flechtete mir mein Arbeitskollege Jamie zwei hübsche Zöpfe. Auf den rechten Bild seht ihr mein Mittagessen, dass ich sogar draußen zu mir nehmen konnte.


Da an den Tag nicht so viel zu tun war, ging ich offiziell eine Stunde früher um noch Zeit zum Haare färben zu haben. Meine Kollegen Jamie und Jessica hab ich allerdings zensiert, da ich nicht wusste ob es ihnen recht ist. Mit frisch gefärbten Haaren ging ich noch schnell zum Merkur um mir etwas zum Trinken zu kaufen. Nachher war ich noch bei meinen Eltern und um 9 Uhr ging ich tatsächlich nachhause.


Zuhause angekommen suchte ich ein paar Bücher für eine andere Arbeitskollegin zusammen. Hier eines zur Auswahl. Danach ging es zum Schlangen füttern, an den Tag allerdings nur Nyx & Nox. Immerhin frisst ja Nyx endlich selbstständig, daher ist das ganze nicht so anstrengend wie früher :) Als Mitternachtsnack gab es dann diese Kleinigkeit aus Japan. Ich hab noch immer keine Ahnung ob ich es mag oder nicht, aber aufgegessen hab ichs xD
Der Tag endete übrigens wie er begann: mit Guild Wars :D

So das war also ein ganz normaler Tag in meinen Leben :)




Montag, 21. März 2016

Bilderflut #4: Friedhof St.Marx


Huhu, Leserherzis.

Seit meinen Besuch am Wiener Zentralfriedhof ließ mir die Idee von St.Marx keine Ruhe. Dort gab es nämlich ein Mozartgrab, aber aus der Schule wusste ich noch ziemlich genau, dass Mozart in einen Armengrab landete. Nach kurzer Zeit auf Google war mein Interesse für diesen Friedhof geweckt.

Ein richtig alter Friedhof, der seit 1874 geschlossen ist und angeblich schön verwachsen ist? Gerne!

Gestern kamen wir endlich dazu den Friedhof zu besuchen und ich denke, dass dies nicht unser letzter Besuch dort war. Wir kamen erst recht spät an, daher fehlte uns die Zeit um wirklich alles zu sehen. Außerdem steht demnächst die Fliederblüte an und wenn man den Internet Glauben schenken kann, dann soll man nirgends in Wien so viel Flieder auf einmal sehen können als hier.

Also falls ihr in jemals besuchen solltet: erwartet euch bitte keinen schönen, gepflegten Friedhof. Ich finde ihn eben weil er so "heruntergekommen" wirkt, wahnsinnig interessant.

So, ich werde euch jetzt aber nicht weiter zulabbern, immerhin ist das eine Bilderflut und keine Wortflut :D


Und mein Freund hat auch noch ein paar Fotos von mir gemacht (und von uns beiden :3). Ein bisschen Ego pushen, muss erlaubt sein :D




LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...