Dienstag, 12. Juli 2016

Haariges


Huhu!

Lange hab ich überlegt diesen Post zu schreiben, aber ich fand, dass ich nix zum herzeigen habe sozusagen.
Wie einige vielleicht über diverse Social Media Kanäle mitbekommen haben, bin ich aktuell etwas fixiert auf meine Haare.

Ursprünglich war es mir immer herrlich egal ob meine Haare lang oder kurz waren. Wenn sie lang waren, wurden sie abgeschnitten und basta. Jetzt hab ich mir aber vorgenommen im Jahr 2016 nicht wieder radikal zu kürzen und mit diesen Vorhaben haben sich auch einige Dinge geändert. Dank meiner Chefin ist es mir auch möglich aufs Glätten zu verzichten (yeah, jemand der keine totgeglätteten Haare als Frisur empfindet!). Super auch, dass sie mich einfach tun lässt und nicht, wie oft üblich als Friseurlehrling, mich als Versuchskaninchen verwendet.

Mit März habe ich begonnen brav zu dokumentieren und ich kann sagen, ja sie wachsen! 
(Bitte nicht beachten, dass meine Haare im Kunstlicht Orange aussehen <.<)

Und mit den Zunehmen der Länge begann auch ein bisschen mein Ehrgeiz endlich was mit meinen Haaren zu machen. Ich trug die Haare immer nur offen oder im Pferdeschwanz. 

Zu Beginn kamen die Half-Ups:

Als es warm wurde, begann ich schließlich mit Haarforken die Haare oben zu halten (und irgendwie vermehren sich die Haarforken dadurch sehr xD). Sie sind noch immer nicht schön, was aber auch an den Stufen liegt :/



Und der Grund warum ich hier jetzt endlich was schreibe ist, dass ich endlich einen Zopf hinbekommen habe, den ich schon lange wunderschön finde. Ich habe beim flechten ziemlich bei null angefangen. Ich konnte nur normal flechten mit drei Strängen, also ein Engländer (jetzt weiß ich sogar wie er heißt!). Hier also meine jetzige Flechtauswahl:


Von links nach rechts: Franzose, Holländer, runder Vierer und ein Fünfer.
Ja, mit fünf Strängen! Ich bin so happy, auch wenn er noch nicht perfekt ist.

Eigentlich weiß ich auch nicht so genau, was ich euch mit diesen Beitrag mitteilen will. Ich bin einfach stolz, dass ich keine zwei linken Hände habe und es auch endlich mal durchziehen will die Haare wieder auf meine ganz alte Länge wachsen zu lassen (also mindestens Taille, eigentliches Ziel ist die Hüfte). Fakt ist auch, dass ich meine Haare imme runterschätzt habe. Immer hab ich sie ausdünnen lassen und versucht sie möglichst weich zu machen, aber ich bin gerade so zufrieden. Da oben kommen so viele Haare nach und es sieht in der Tat viel besser aus als die paar Fransen, die ich am Ende habe ^^



Ps: Kennen Sie Helmut?

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...